Bei der Sportphysiotherapie ist der Therapeut speziell auf die Bedürfnisse des Sportlers geschult. Dabei werden Techniken aus dem gesamten Behandlungsgebiet der Physiotherapie angewandt, um die Leistungsfähigkeit des Sportlers zu verbessern oder nach einer Verletzung wieder zu erreichen. Die Sportphysiotherapie kann bei allen Arten von Beschwerden, die während oder nach der Ausübung einer sportlichen Tätigkeit auftreten, angewandt werden, wie zum Beispiel:

  • Krämpfe
  • Entzündungen
  • Nach Sportverletzungen (Umknicken des Fußes, Luxation der Schulter, Brüche …)
  • Bei mangelnder Stabilität des Sprunggelenkes oder des Schultergelenkes